Modifizierte Dorn-Methode ohne Druckaufwand

 

Sanftes Ordnen von verschobenen Wirbeln

bei akuten Beschwerden

 

Therapie und Hilfe bei:

Rückenbeschwerden und Schmerzen an der Wirbelsäule

Wirbelblockaden

Bandscheibenvorwölbung

Bandscheibenvorfall

Ischiasbeschwerden

Verspannungen

Halswirbelsäulensyndrom

Tinnitus

Migräne, etc.

 

   

 

In der von mir ab 1996 entwickelten Modifizierten Dorn-Methode

werden Wirbelsäule und Gelenke harmonisch und weitgehend ohne Druck geordnet.

Die Behandlungsziele sind identisch mit der klassischen Dorn-Methode.

Es wird jedoch der Daumendruck durch ein zielgerichtetes Körpergefühl ersetzt.

Falls die Bereitschaft dazu vorhanden ist, besteht eine Mitwirkungsmöglichkeit durch den Patienten.

Diese Möglichkeit besteht in einem einfachen Aufmerksamkeitslenkungsvorgang.

 

In der Praxis hat sich erwiesen, daß viele wirbelsäulenbedingte Beschwerden mit   

einer seitlichen Verschiebung der Wirbelkörper einhergehen, z.B. Bandscheibenvorfall,

wirbelsäulenbedingte organische Beschwerden, etc...

 

Mittels der Modifizierten Dornmethode ohne Druck wird nun die in Mitleidenschaft

gezogene Muskulatur harmonisiert. Damit sind die Voraussetzungen

gegeben, um die Wirbel mittels gerichtetem Körpergefühl wieder in seine natürliche

Lage zurück zu bewegen. Diese spezielle Variante der Dorn-Methode entwickelte sich

aus meiner langjährigen Erfahrung in der Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen

und meiner Körpererfahrung mit KI-Übungen.

 

Die Modifizierte Dorn-Methode ist auch besonders gut geeignet für sensible,

schmerzempfindliche Patienten und durch Vorschädigung gering belastbare

Wirbelsäulenstrukturen.

 

 

 

 

 

 

Seminartermine für die "Modifizierte Dorn-Methode ohne Druckaufwand"


www.modifizierte-dornmethode.de


www.dorn-kongress.de Wirbelsäulenkongress der DORN-Methode


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken